NICE-F (Network Infrastructure Certified Expert - Fiber)

Glasfaser-Verkabelung und -Messtechnik in der Universellen Strukturierten Gebäudeverkabelung (USG)

Glasfaser-Verkabelungen sind das Rückgrat (Backbone) moderner Kommunikationsnetze in Rechenzentrums-, Industrie- und Büroumgebungen. Am Ende aller Installationen steht daher in der Regel eine Abnahmemessung, die zur Qualitätssicherung beiträgt und dem Installateur und Endkunden als Nachweis einer korrekt durchgeführten Installation der Glasfaser-Verkabelung dient.

In diesem Seminar wird vermittelt, wie Glasfaser-Verkabelungen aufgebaut sind, wie Abnahmemessungen korrekt durchgeführt werden und wie auftretende Fehler gesucht, lokalisiert und behoben werden können, um einen reibungslosen Betrieb der Glasfaser-Verkabelung garantieren zu können.

Kursinhalte:

Theorie (Vormittag):

  • Universelle Strukturierte Gebäudeverkabelung (USG)
    •     Aufbau der verschiedenen Verkabelungs-Ebenen
    •     Verwendete Medien (in Bezug auf Glasfaser)
  • Grundlagen der Glasfaser-Übertragung
  • Übersicht über Kabel und Steckverbinder
  • Glasfaser-Standards und Normen
    •     Glasfaser-Verkabelungs-Klassen
  • Messmethoden für Glasfaser-Verkabelungen
    •     Tier 1 oder Tier 2?
    •     zu testende Parameter

    
Praxisorientiert (Nachmittag):

  • die verschiedenen Glasfaser-Messgeräte
    •     richtige Auswahl und Einstellungen von Glasfaser-Messgeräten
  • Praktische Messungen
    •     Fehlersuche an verschiedenen Glasfaserstrecken
  • Ergebnisdiskussion von Glasfasermessungen
    •     Auswertung der verschiedenen Messverfahren
    •     Zertifikatserstellung von / mit verschiedenen Messgeräten

 Angesprochene Messtechnik:

  • VFL (Visual Fault Locator = sichtbare Lichtquellen)
  • Optische & elektrische Mikroskope
  • Glasfaser-Dämpfungsmessgeräte
  • Verkabelungszertifizierer mit Glasfasermodulen
  • OTDR (Optical Time Domain Reflectometer)

 

Kursziel:

Das Ziel dieses Glasfaser-Seminars ist es, Ihnen einen Überblick über die Glasfaser-Verkabelungstechnik und die Glasfaser-Messtechnik, sowie die systematische Fehlersuche an Glasfaser-Verkabelungen zu geben.
Nach diesem Seminar kennen Sie die wichtigsten Standards und Normen für Glasfaser-Verkabelungen, die verschiedenen Messgeräte und alle relevanten Messparameter, sowie deren richtige Interpretation.
Sie werden trainiert in der richtigen Auswahl und Vorbereitung des Messgerätes und der praktischen Durchführung der Messungen und sind somit in der Lage Abnahmemessungen und Fehlersuche selbstständig durchzuführen.
Auch wird auf Ihre Fragen und spezifischen Aufgabenstellungen eingegangen.

Zielgruppe:

Installateure, Planer, Techniker, Netzwerkadministratoren und alle, die sich mit Abnahmemessungen und Fehlersuche an passiven Glasfaser-Datennetzen vertraut machen wollen.

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse in der allgemeinen Elektrotechnik und der Installation von Netzwerken. (Bitte bringen Sie, falls vorhanden, Ihr(e) Glasfaser-Messgerät(e) mit)

Referenten:

Dipl.-Ing.(FH) Thomas Hüsch, Technischer Support & Training bei der Psiber Data GmbH, studierte Nachrichtentechnik an der Fachhochschule Bochum. Er besitzt u.a. langjährige Erfahrung im Bereich der Verkabelungsmesstechnik und war zuvor in ähnlichen technisch orientierten Positionen bei Schlumberger (heute Solartron), Wavetek (heute Ideal Industries), Microtest (heute Fluke Networks), Lucent / Avaya Systimax (heute Commscope) sowie The Siemon Company tätig.

Alfred Huber, Leiter Technik & Support bei der Psiber Data GmbH, ist ausgebildeter Nachrichtengerätemechaniker/Funkelektroniker. Er besitzt langjährige Erfahrung im Bereich der Verkabelungsmesstechnik und war u.a. bei den Firmen Wavetek und Ideal Industries als Support Manager tätig und hier verantwortlich für den Aufbau von technischen Servicestellen.

Zeitrahmen:

1-tägiges Seminar, von 09:00 - 16:30 Uhr

Das Seminar beginnt am Vormittag im theoretischen Teil mit der Erläuterung des Begriffes "Strukturierte (Glasfaser-)Verkabelung" und behandelt die optischen Eigenschaften von Glasfaser-Datenstrecken in Netzwerken.

Die gültigen Standards werden angesprochen und Zusammenhänge sowie Unterschiede herausgehoben. 
Detailliert wird auf die erforderlichen Messparameter eingegangen.
Am Nachmittag schließt sich die Erklärung der Messtechnik für Abnahme und Fehlersuche an. 
Prozeduren zur Fehlersuche und Interpretation der Messergebnisse mit bereitgestelltem Trainingsmaterial bilden den Abschluss.

Kosten*:

EUR 195.- zzgl. ges. MwSt. pro Teilnehmerinklusive Mittagsessen, Seminarunterlagen und Teilnahmezertifikat

Dieses Seminar kann auch als In-House-Veranstaltung gebucht werden:
EUR 1.495.- zzgl. ges. MwSt. als Gruppenbuchung (max. 16 Teilnehmer) vor Ort inklusive Seminarunterlagen und Teilnahmezertifikat; zzgl. Spesen

*Preise sind freibleibend und nur für gewerbliche Kunden. Irrtümer vorbehalten.